Donnerstag, 24. September 2015

everything I love

Heute gibt es bei mir einen Seelen-Streptease. Um der drohenden Monotonität (schreibt man das so?) und dem chronischen Zeitmangel vorzubeugen,  bin ich dabei mein Leben rigoros auszumisten. Einige von euch werden jetzt sicher denken;  nein, bitte keine schmutzigen Details! Aber keine Angst, ich werde versuchen, diesen Post sehr direkt und ironisch-zynisch-selbst-kritisch zu halten.
In den letzten Wochen/Monaten ist mir vermehrt aufgefallen, dass nicht mehr ich, meine diversen Hobbies und mein virtuelles Dasein in der Hand hatte, sondern das Internet und meine diversen Verpflichtungen mich fest im Griff hatten. Also habe ich angefangen nach Veränderungen zu suchen um für mich wieder mehr Stimmigkeit und Lebensqualität zu erreichen.

Ein wichtiger und erster Schritt in diese Richtung war sicher die Eröffnung meines Onlineshops. Ein Traum, den ich schon lange mit mir herum getragen habe und eigentlich habe ich immer nur die anderen bewundert, die dieses Wagnis eingegangen sind, ohne mal selber ernsthafte Versuche in diese Richtung zu unternehmen.

Durch einen liebenswürdigen Anstupser von Herrn G. (war wohl eher ein Ar.chtritt in die richtige Richtung) und meiner lieben Bekannten N (Danke du Süsse), habe ich dieses Abenteuer nun aber doch endlich in Angriff genommen.

Auf einer Einkäufer-Messe habe ich mich mit schönen Produkten eingedeckt, nur um dann schliesslich festzustellen, dass ich ja auch selber Halsketten produzieren kann.

Schon vor der Messe hatte ich mich in deren Herstellung versucht, war aber kläglich gescheitert und hatte das ganze Projekt vorerst mal verworfen, oder besser gesagt weg geworfen.
Mittlerweile habe ich aber geübt, getüftelt und recherchiert und stelle die Teilchen voller Freude selber her!
Eigentlich kann ich mit der Halsketten-Fabrikation gar nicht mehr aufhören und um ehrlich zu sein, habe ich diesen Post während zwei Arbeitsschritten, den Leim-Trocknungs-Vorgängen, verfasst.

Ich habe entdeckt, wie viel Freude, so ein eigener Arbeitsplatz, auch wenn es sich vorwiegend nur um Homeoffice handelt macht. Gleichzeitig fehlte mir aber noch eine Kleinigkeit zu meinem Glück!

Zeit! Bis jetzt hatte ich ja *nur* noch eine Verpflichtung, zu meinem ohnehin knappen Zeit-Budget hinzugestopft und so musste ich schweren Herzens erkennen, dass ich meinen geliebten, *hart* erkämpften Probeteam-Stammplätzen nicht mehr gerecht werden konnte.

Ich habe hin und her überlegt und mich schlussendlich dafür entschieden, meine Pläte aufzugeben und für jemanden Neues Platz zu machen. So ist allen geholfen und ich fühle mich seid dem viel freier, der Druck ist weg, ich schwebe auf Wolke sieben und sprudle nur so vor Ideen.

Momentan bereite ich mich, oder besser gesagt den Grächbodi-Shop für zwei Weihnachtsmärkte vor und jeden Moment ist auch der Trocknungsprozess für meine Medaillon-Halsketten abgeschlossen und ich wende mich dem nächsten Arbeitsschritt zu.

Aber was ich eigentlich sagen will; Veränderungen und Entscheidungen brauchen Mut und auf Etwas zu verzichten schafft wieder Platz für Neues! Probiert es aus! Ich wage mal zu behaupten, dass ihr dabei eine Win-Win-Situation schafft!

Liebste Grüsse und bis bald

Kommentare:

  1. Liebe Esther
    herzlichen Dank für deine offenen und ehrlichen Worte. Ich finde es toll, wenn man dazu stehen kann, was man gerne macht - und wenn es dann noch umgesetzt wird, ist es perfekt! Ich wünsche dir ganz viel Erfolg, Freude und vor allem immer genügend Luft für dich zum atmen! Herzliche Herbstgrüsse Irene

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Esther!
    ich finde es sehr bewundernswert, wenn man so klar Prioritäten setzen kann und so den richtigen Weg für sich selber findet. ich kenne es nur zu gut, dass mir die Luft zum Atmen fehlt und ich einfach zu kurz komme. mit kleinen Kindern ist aber so manches einfach gegeben. Aber es ist wohl unsere Aufgabe, diesen Weg zu gehen und immer wieder zu hinterfragen und zu reagieren.
    Ist das Bild in Deinem Medaillon eine Briefmarke oder irre ich? wunderschön!!

    Alles, alles Liebe für Dich - Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Esther,
    ich war sehr lange nicht hier zu Besuch. Es hat ja so einiges getan bei dir. Soeben habe ich deinen Shop besucht und finde ihn ganz toll. Sehr schönen Schmuck, (unter anderem) hast du gemacht. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit deinem Shop, sowie viel Freude und Spaß an deiner neuen Kreativität.
    LG von Nanny

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Esther, Glückwunsch zu diesem Schritt!
    Alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen

Schön seid ihr da! Ich freue mich über eure Kommentare! Danke!

Fröhlichste Grüsse
Esther

Danke, Thanks, mille Gracie, Merci, Vergälts Gott

Lieben Dank für eure Besuche auf meinem Blog und für die netten Kommentare!

Es ist schön, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt!

Ich freue mich immer sehr über eure Inputs und über jedes Herz, das ihr mir schenkt!

herzlichst
Esther



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...